Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen sind mit 38 Millionen Mitgliedern die weltweit größte internationale Kinder- und Jugendbewegung, deren Mitglieder auf allen Erdteilen und Kontinenten zu internationaler Verständigung aufrufen. In 169 Ländern gibt es Pfadfinder und Pfadfinderinnen. Das weltumspannende Kommunikationsnetz ermöglicht nicht nur viele Begegnungen der Jugendlichen im Sinne der Völkerverständigung, sondern auch wirksame Solidarität in Notzeiten.

In Wien gibt es heute ca. 20.000 PfadfinderInnen und Pfadfinderfreunde in rund 60 Gruppen in fast allen Wiener Bezirken. Damit sind die Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen eine der größten Kinder- und Jugendorganisationen in Wien.

Wir fördern Kinder und Jugendliche dabei, ihre persönlichen Talente und Fähigkeiten wahrzunehmen, zu entfalten und einzusetzen. Wir unterstützen sie bei ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten.
 Das bedeutet: mit Freunden die Freizeit aktiv mit allen Sinnen erleben, eigene Ideen entwickeln und auch in die Tat umsetzen, die Vielfalt der Möglichkeiten erkennen und auch ausnützen – mitgestalten, mitreden und Verantwortung übernehmen!

PfadfinderInnen in Wien

Ziel der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ)

Wir wollen helfen, junge Menschen zu bewussten Staatsbürgern und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten zu erziehen, die aus dem Glauben ihre Aufgabe in Familie, Beruf und Gesellschaft erfüllen. (Verbandsordnung 1.2)

Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) sind eine Jugendbewegung,

  • deren JugendleiterInnen ehrenamtlich und gemeinnützig aktiv sind,
  • die auf dem Gebiet der außerschulischen Jugendarbeit und Freizeitpädagogik tätig ist,
  • die Umweltpädagogik als Erziehungsschwerpunkt erkennt und zum verantwortungsbewussten Verhalten in der Umwelt anleitet,
  • die demokratisch aufgebaut ist und sich zu einer freien demokratischen Gesellschaftsordnung bekennt,
  • die interkonfessionell ist, aber Religion als Grundlage der Erziehung betrachtet,
  • die überparteilich ist, aber für aktives gesellschaftspolitisches Engagement ihrer Mitglieder eintritt,
  • die sich zur aktiven Friedenserziehung bekennt,
  • die von den beiden Weltpfadfinderverbänden WOSM - World Organization of the Scout Movement und der WAGGGS - World Association of Girl Guides and Girl Scouts als einzige Pfadfinderbewegung Österreichs anerkannt und registriert ist,
  • die als Gründungsmitglied des Österreichischen Bundesjugendrings und seiner Nachfolgeorganisationen in jugendpolitischen Fragen aktiv und tätig ist.

 

Die ehrenamtlichen JugendleiterInnen absolvieren eine vierstufige mehrjährige Ausbildung, die aus Seminaren, schriftlichen Arbeiten aber vor allem Erfahrungsaustausch und Reflexion der Arbeit besteht.

Die österreichischen Pfadfindergruppen und ihre ehrenamtlichen JugendleiterInnen und MitarbeiterInnen veranstalten jährlich rund:

  • 100.000 Heimabende (à 1,5 Stunden)
  • 10.000 Ausflüge
  • 9.000 Wochenend- und Pfingstlager
  • 600 Sommerlager mit insgesamt rund 15.000 Kindern und Jugendlichen
  • 200.000 Verpflegstage auf Sommerlagern